Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?
home-cheetah

Der Gepard - Das schnellste Landtier der Erde

Geparde haben je nach Lebensraum eine mal hellere, mal dunklere gelb-goldene Fellfärbung, mit der ihnen typischen, schwarzen Fleckenfellzeichnung, wobei die Körperunterseite (vom Kinn bis zum Bauch und an den Beininnenseiten) auffallend hell bis weiß gefärbt ist. Ebenso typisch sind die gepardigen "Tränenstreifen" im Gesicht des Tieres, welche sich von den Augen, an der Nase entlang bis zu den Mundwinkeln erstrecken und dem Geparden den unverwechselbaren Ausdruck gibt.

 
home-tiger

Der Tiger -
Streifen machen schlank

Durch den unterschiedlichen Lebensraum können auch Unterschiede in der Farbgebung des Fells auftreten, was gleichsam bedeutet, dass die Fellfarbe als Solches Nicht zur Unterarten-Unterscheidung herangezogen werden kann. Die Fellfarbe reicht von reicht von gelb-orange bis zu dunkel-orange...

» Mehr erfahren über: Der Tiger
 
home-lion

Der Löwe -
Der mit der Mähne

Löwen haben kurze Fellhaare, die je nach Lebensraum gelb-golden bis hin zu dunkelbraun gefärbt sein können und nahezu keine Anzeichen einer Fellzeichnung zeigen. Bei Löwenjungen ist aber zu beobachten, dass sie dunkle Fellflecken aufweisen...

» Mehr erfahren über: Der Löwe
 
home-leopard

Der Leopard -
Unsichtbarer Baumbewohner

Durch den unterschiedlichen Lebensraum können auch Unterschiede in der Farbgebung des Fells auftreten, was gleichsam bedeutet, dass die Fellfarbe als Solches Nicht zur Unterarten-Unterscheidung herangezogen werden kann. Die Fellfarbe reicht von ockerfarben/hellbraun bis dunkelbraun...

» Mehr erfahren über: Der Leopard
 
home-jaguar

Der Jaguar -
Der im Fliegen jagt

Jaguare haben kurze, dichte Fellhaare, die in Farbvariationen von gelb-gold bis zu gold-braun auftreten - zu sehen auch in Abhängigkeit zum Lebensraum. Jaguartypisch besitzt das Fell eine Rosettenfellzeichnung, wobei diese größer als die des Leoparden sind und in ihrem inneren dunkler gefärbt sind. Die Körperunterseite (vom Kinn bis zum Bauch und an den Beininnenseiten) ist auffallend hell bis weiß gefärbt.

» Mehr erfahren über: Der Jaguar
 

Wie hoch ist der Puls eines Geparden?

Geparden haben im Ruhezustand eine Atem-Frequenz von 60 Zügen pro Minute. Während der Jagd kann diese bis auf das Zweieinhalbfache ansteigen. Ähnlich rasant ist der Puls des Geparden, der normalerweise bei 120 - 170 Schlägen pro Minute liegt. Wenn das der Ruhepuls ist,...

» Mehr erfahren
 

Hinweislichkeit, persönlicher Dings

Wenn man Texte schreibt, die irgendwann mal öffentlich nachzulesen sind, dann macht man sich manchmal Gedanken zur Struktur, bedenkt Formulierungen in Hinblick auf Inhalt und Leserschaft und manchmal, ja manchmal setzt man sich einfach nur an die Tatztatur und tippt den Text gerade so herab, wie er einem in den Sinn kommt. Erst einmal nichts Schlimmes, denn während es der eine lieber sachlich und informativ heruntergeleiert mag, gerade so als rezitierte man ein Kochrezept, bevorzugt doch eine ganze Reihe an interessierten Zuhörern eine persönlichere Form der Sachtexte.

Wenn man die textliche Nüchternheit nicht mehr gar so weit in den Vordergrund stellt, dann ergeben sich in den Texten hin und wieder Formulierungen und Beschreibungen, die eine besondere Bildhaftigkeit entwickeln und - wenn wir von Sachtexten zu Tieren sprechen - auch durch ein gewisses Maß Anthropomorphismus auffallen. Auch nicht wirklich schlimm. Dieser Umstand provoziert aber geradezu, dass nicht mehr jede der verfügbaren Seiten ein textliches "Bällchenbad" für ABC-Schützen oder Sandkasten zum Austoben unserer I-Dötzkens ist, sprich: man sollte seine Kleinen unbeaufsichtigt nicht auch das letzte Eck erkunden lassen, unabhängig davon, dass sieben- bis neunjährige ohnehin nichts im (unbeobachteten) Internet zu suchen haben. Sind die reinen Katzen-Informationen noch weitgehend freigehalten von gar zu ausschweifendem Textesgut, ist's in mancherlei Geschichte nicht immer so.

Kidogos Signatur

Also Augen auf beim Lesen!

Willkommen

Ach Du bist's. Na komm erst mal rein und setz dich! Kaffee? Pass auf, die Informationen zu den Katzen findest du dort unten, die Fellfarben dort drüben. Bilder haben wir weiter hinten, die Büchertipps sind gleich daneben und falls Fragen aufkommen, schaust du in die FAQ.

Disclaimer

Und hier noch der Ich-distanziere-mich-Spruch-vom-Volk-für-das-Volk-durch-das-Volk-usw.: Ich muss an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich mich von den Inhalten der, auf dieser und allen anderen Seiten meiner Homepage, verlinkten Seiten distanziere.

Auch weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte der fremden Homepages habe. Sollten auf den fremden Seiten Verstöße gegen geltende Gesetze enthalten sein, werde ich die Links zu diesen Seiten nach Kenntnisnahme der Verstöße sofort aus meinen Link-Listen löschen.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Haftungsausschluss.

 

Allgemeines zu den Katzen

  • Nase eines Leoparden

    Wahrnehmung der Katzen

    Wenn man Großkatzen bewundert, dann bewundert man auch ihre einzigartigen Fähigkeiten ihre Umwelt wahrzunehmen. Oftmals lässt sich die Ausgeprägtheit der Sinnesorgane einer Großkatze gar nicht...
    » Mehr erfahren
  • Proportionen

    Größenverhältnisse

    Hmmm, noch ein wenig unschlüssig darüber, ob dies nun eher eine Spielerei oder doch eine sinnvolle Erweiterung sein mag, gibt es hier eine kleine Übersicht zu den Größenverhältnissen der Großen...
    » Mehr erfahren
  • habitat-map

    Lebensräume der Katzen

    Ginge man (zum Teil) viele 10 000 Jahre in die Vergangenheit, dann wäre einem aufgefallen, dass so ziemlich jeder Teil unseres Planeten von Katzen bewohnt war. So war zum Beispiel noch vor 1,5...
    » Mehr erfahren
  • Schädel

    Allgemeine Anatomie der Katzen

    Hier gibt es nun einen kleinen Einblick in die Anatomie der Großkatzen. Zwar ist der Anblick der Knochen, von einem der wohl schönsten Tiere der Welt, nicht jedermanns Sache, interessant ist es...
    » Mehr erfahren
  • Taxonomie

    Taxonomie der Katzen

    Durch die Kehlkopfbeweglichkeit der Großkatzen ist es ihnen möglich, Laute von sich zu geben, die wir gemein hin als "Brüllen" charakterisieren. Somit haben all jene recht, die behaupten, dass...
    » Mehr erfahren
  • Löwen bei der Paarung

    Sexualität unter Großkatzen -
    Mit Leidenschaft und Biss

    Man kennt es ja, kaum ist man mit den Kleinen in einem Tierpark, dauert es auch kaum mehr zehn Minuten bis man gefragt wird, was die zwei Löwen dort hinten überhaupt machen? Nun ja, mögliche...
    » Mehr erfahren
  • Schnurren

    Warum und wie schnurren Katzen?

    Kommen wir heute zum Schnurren. Nein, nicht Schnorren, sondern Schnurren. Obwohl so mancher Zweibeiner, der eine Katze zum Freunde wähnt, bezeugen würde, dass Schnurren und Schnorren am Ende...
    » Mehr erfahren
  • Trinkender Tiger

    Wie trinken Katzen?

    Was machen Professoren des Bostoner MIT beim Frühstück? Sie schauen ihren Katzen beim Trinken zu und wundern sich. Man sollte meinen, die Verwunderung über den Vorgang des Trinkens einer Katze...
    » Mehr erfahren
 

Kleinere Katzen

  • Schneeleopard

    Der Schneeleopard

    Sehr viel ist nicht bekannt über unseren Schneeleoparden, lebt er doch hauptsächlich in unwegsamen Gebirgen in der Mongolei, China und in den Tälern des Himalaja- und Pamirgebirges. Hier wurde...
    » Mehr erfahren
  • Nebelparder

    Der Nebelparder

    Der Nebelparder ist hauptsächlich im Süd-Ost-Asiatischen Teil unserer Erde zu finden - genauergesagt erstreckt sich sein Lebensraum von Nepal aus, über den nördlichen Teil von Indien, hinunter...
    » Mehr erfahren
  • Puma

    Der Puma

    Der Puma ist in Gebieten beheimatet, die sich von Alaska bis weit nach Süd-Amerika erstrecken. Während der Puma hauptsächlich in Nord-Amerika westlich den Prärieebenen zu finden ist, kann man...
    » Mehr erfahren
  • Karakal

    Der Karakal

    Der Karakal ist ausgesprochen weit verbreitet. Zum einen bewohnt er weite Teile des Afrikanischen Kontinents. Er ist nördlich (von Marokko bis Äghypten) und südlich der Sahara (bis nach...
    » Mehr erfahren
  • Luchs

    Der Luchs

    Der Luchs ist in gemäßigten Zonen Europas, Amerikas und Asiens zu finden. Vorzugsweise bevölkert er die Laub- und Mischwälder der Kontinente mit dichtem Buschwerk, lebt aber auch in offenem...
    » Mehr erfahren
  • Ozelot

    Der Ozelot

    Der Ozelot ist wohl auch eines der Synonyme für Anpassungsfähigkeit, was seine weite Verbreitung auf dem amerikanischen Kontinent beweist. So erstreckt sich sein Verbreitungsgebiet vom Süden der...
    » Mehr erfahren
  • Serval

    Der Serval

    Der Serval ist hauptsächlich in den Savannen Zentral- und Südafrikas zu Hause. Ferner bewohnt er die Sumpfgebiete am Rande des Regenwaldes und zum Teil die Gebirgsregionen. Er bevorzugt gras-...
    » Mehr erfahren
 

Weitere Informationen

 

Copyright 2000-2016 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.2405 Seconds (39 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...