Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?

Zeitungsschnippsel

Wenn ich mal nicht weiß, wohin damit, dann landet es einfach hier: Randinformationen, lose Zeitungsartikel oder Humoriges. Das ist also die Wühlkiste.

Aussagen, ich sei lediglich zu faul zum Aufzuräumen, weise ich entschieden von mir und außerdem kann ich machen was ich will, ich bin nämlich schon groß. So! Und wenn ich mal unter Dein Bett schaue, dann bin ich mir gar nicht mal so sicher, ob Kritik an meiner Art der Ordnung überhaupt noch eine legitime Grundlage hat.

...es tut doch gar nichts zur Sache, wie ich in Dein Schlafzimmer komme und es gibt auch keinen Grund, vom eigentlichen Thema abzulenken. Der Vergleich muss schon erlaubt sein, denn wenn ich hier Socken sehe, die sicher schon ein halbes Jahr hier liegen, dann erachte ich die Beanstandung anderer Ordnung für vermessen. Doch doch, der Vergleich ist sehr wohl richtig. Wie, Dein Schlafzimmer sei kein öffentlich begehbarer Raum? Also da habe ich anderes...

Königsgeparde

Und weil sich Geparde bekanntlich schon immer jeder Verallgemeinerung und Katalogisierung widersetzten ist es wohl kaum verwunderlich, dass Geparde hier ebenfalls Erwähnung finden. Denn es kommt bisweilen vor, dass Fleckentiere geboren werden, die eine allgemein dunklere Fellgrundfarbe haben und wesentlich stärkere, größere Flecken aufweisen, die sogar miteinander verbunden sein können. Am Rücken bilden diese Längsstreifen.

Diese Tiere werden gemein hin als Königsgeparde bezeichnet, wobei man immer davon ausging, dass diese eine eigene Unterart repräsentierten und man sie deshalb unter dem Namen: Acinonyx jubatus rex einordnete. Allerdings bilden auch diese keine eigene Unterart. Das Nacken- und Kopffell der Königsgeparde ist interessanterweise etwas länger als das normaler Parden. Die Vererbung erfolgt wieder über ein monogentisch rezessiv vererbtes Gen beider Elternteile, was bedeutet, dass 2 Königsgeparde nicht zwangsläufig Königsgeparde als Nachwuchs haben müssen und das die Eltern ihrerseits Königsgeparde sein mussten. Zudem bereitet es keine Probleme, sollten Kreuzungen von Königsgeparden und normalen Geparden vorkommen, denn die Nachkommen sind fortpflanzungsfähig.

Gepardenmusterung im Vergleich
 

Das ändert aber nichts an der Seltenheit dieser Tiere, denn es existieren wohl derzeit nur noch geschätzte 50 Exemplare. Forscher haben herausgefunden, dass diese Fellzeichnung durch eine Mutation des Tabby-Gens hervorgebracht wird, wodurch es schon Tiere gegeben hat, die ganz und gar keine Flecken im Nackenbereich hatten. Auch wird behauptet, dass durch diese Mutation weiße Geparden mit blauen Flecken auftreten könnten. Zweifel sind erlaubt. Auch daran,dass derart viele Geparde dieses Gen in sich tragen sollen, dass ca. 25% aller Neugeborenen Königsgeparde sein müssten. Vielleicht sind aber auch die Zählungen dieser Tiere sehr ungenau (siehe auch: Fellfärbung des Geparden).

Mehr zu diesem Thema erfahren:

 

Artikel:

  • Löwe stirbt nach Vasektomie

    Löwe stirbt nach Vasektomie

    Ein Löwe, Raju in Renuka Lion Sarafi starb an den Folgen einer Vasektomie. Bezug nehmend auf offizielle Quellen, wurde die Operation von zwei qualifizierten Tierchirurgen und einem Professor, Leiter der Klinik des College of Animal and Veterinary...

    » Mehr erfahren
     
  • Um den Gen-Pool aufzufrischen.

    Um den Gen-Pool aufzufrischen.

    Es ist ein harter Schlag für ein Löwenrudel, wenn seine Dschungel-Hoheit im Reproduktionsprozess vom Menschen abhängig ist. Aber in einigen Teilen Süd-Afrikas haben Löwen viel ihres Lebensraumes verloren und ihre Streifgebiete sind ernsthaft...

    » Mehr erfahren
     
  • Verkehrte Welt bei Flusspferd-jagenden Löwen

    Verkehrte Welt bei Flusspferd-jagenden Löwen

    In Tierdokumentationen und den meisten Büchern wird über Löwen in der Regel ein ziemlich stereotypisches Verhalten propagiert, nämlich dass er in Rudeln lebt, die vor allem aus Weibchen und ihren Jungen bestehen, und von ein oder zwei männlichen...

    » Mehr erfahren
     
  • Warum paaren sich Tiere häufiger bei Vollmond?

    Warum paaren sich Tiere häufiger bei Vollmond?

    Jeden Frühling strömen zahlreiche Kröten und Frösche zu ihren Laichgewässern. Besonders in Vollmondnächten feiern bestimmte Arten dort Hochzeit. Eine romantische Vorstellung, doch das Massen-Rendezvous erfolgt aus einem rein praktischen Grund....

    » Mehr erfahren
     
  • Geschenke verpacken mit Katzen

    Geschenke verpacken mit Katzen

    Räumen Sie alles vom Küchentisch, was Sie nicht benötigen. Gehen Sie in Ihr Schlafzimmer, öffnen Sie den Kleiderschrank und holen Sie die Tasche, die die Geschenke enthält. Schließen Sie die Schranktür wieder. Öffnen Sie den Kleiderschrank...

    » Mehr erfahren
     

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

Themenverwandte Artikel:

 
Nach oben bewegen
Nach unten bewegen
 

Copyright 2000-2018 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.0633 Seconds (37 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...