Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?

Zeitungsschnippsel

Wenn ich mal nicht weiß, wohin damit, dann landet es einfach hier: Randinformationen, lose Zeitungsartikel oder Humoriges. Das ist also die Wühlkiste.

Aussagen, ich sei lediglich zu faul zum Aufzuräumen, weise ich entschieden von mir und außerdem kann ich machen was ich will, ich bin nämlich schon groß. So! Und wenn ich mal unter Dein Bett schaue, dann bin ich mir gar nicht mal so sicher, ob Kritik an meiner Art der Ordnung überhaupt noch eine legitime Grundlage hat.

...es tut doch gar nichts zur Sache, wie ich in Dein Schlafzimmer komme und es gibt auch keinen Grund, vom eigentlichen Thema abzulenken. Der Vergleich muss schon erlaubt sein, denn wenn ich hier Socken sehe, die sicher schon ein halbes Jahr hier liegen, dann erachte ich die Beanstandung anderer Ordnung für vermessen. Doch doch, der Vergleich ist sehr wohl richtig. Wie, Dein Schlafzimmer sei kein öffentlich begehbarer Raum? Also da habe ich anderes...

Löwe stirbt nach Vasektomie

Ein Löwe, Raju in Renuka Lion Sarafi starb an den Folgen einer Vasektomie. Bezug nehmend auf offizielle Quellen, wurde die Operation von zwei qualifizierten Tierchirurgen und einem Professor, Leiter der Klinik des College of Animal and Veterinary Science, HPKVV. Des weiteren waren zwei erfahrene Veterinäre von Dadahu und Nahan zugegen.
Der Eingriff fand am 13. März um 11:30 Uhr statt, nachdem Raju betäubt wurde. Kurz nachdem der Löwe Atemprobleme bekam verstarb er 17:30 Uhr.

SHIMLA (TNS): Raju's Tod hat die Vorhaben des Wildlife Departments zurückgeworfen, die Inzuchtsituation zu überprüfen, welche bereits ernste Gesundheitsprobleme bei den Tieren in Gefangenschaft verursacht hatte.

Die Veterinäre, welche die Vasektomie durchführten, ließen jedoch wissen, dass die Operation als solches Erfolg hatte und dass das Tier an anderen Komplikationen verstorben sei. So gab der Sterbe-Bericht an, dass Herz- und Atemstillstand und hepatische Insuffizienz (Leberversagen) die Todesursache war. Zudem wurde die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass genetische Abweichungen ein verantwortlicher Faktor für den Tod des Löwen sein könnten.

Wie dem auch sei, das Department beschloss, das Sterilisationsprogramm, welches alle Männchen von Renuka Safari und Gopalpur Nature Park beinhaltete, auszusetzen. Außerdem wurden verschiedene Organe des toten Tieres an das Indian Veterinary Research Institute gesendet, um die exakte Todesursache festzustellen.

Mr A.L. Sharma, Chief Wildlife Warden, verwies auf das geschwächte Immunsystem der Löwen, worauf hin das Department nach Expertenrat verlangt, bevor man weitere Schritte im Sterilisationsprogramm unternehmen möchte.

Mehr zu diesem Thema erfahren:

 

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

Themenverwandte Artikel:

 
Nach oben bewegen
Nach unten bewegen
 

Copyright 2000-2018 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.0292 Seconds (32 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...