Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?

Wie trinken Katzen?

Was machen Professoren des Bostoner MIT beim Frühstück? Sie schauen ihren Katzen beim Trinken zu und wundern sich. Man sollte meinen, die Verwunderung über den Vorgang des Trinkens einer Katze ist ein wenig übertrieben, denn das Wassertrinken ist im Idealfall ein alltägliches Phänomen und findet allenfalls größere Beachtung, wenn die Vierpfoter erst ihre Pfoten im Wasser baden und diese dann trockenschlecken, anstatt das Wasser direkt aus dem Napf zu löffeln.

Womit wir auch direkt beim Punkt wären - als Roman Stocker auf allen Vieren vor seinem Kater „Cutta Cutta“ herumkroch bemerkte er, dass dieser - entgegen den bisherigen Annahmen - das Wasser nicht ins Maul löffelte so wie man es zum Beispiel von Hunden kennt. Spätestens jetzt klappt es auch mit der Verwunderung, da in zahlreichen Texten die Verwendung der Katzenzunge als Kelle beim Trinken überaus bildhaft beschrieben wurde, aber scheinbar noch keiner genau hingesehen hat.

Trinkender Tiger
Trinkender Tiger - © 2011-02-20 15:50:41 Rene Mensen
 

Wie kommt das Wasser in die Katze?

Kurz gesagt: Die Katze beißt sich ein Stück Wasser ab. Bei gefrorenem Wasser kann man sich das noch recht gut vorstellen, bei Flüssig-Wasser eher nicht mehr.

Trinkender Löwe Trinkender Löwe
Trinkender Gepard Trinkender Gepard
Trinkender Leopard Trinkender Leopard

Anstatt die Zunge in das Wasser zu tauchen, formen Katzen diese zu einem nach hinten gerichteten „J“ und legen sie auf der Wasseroberfläche ab. Beim schnellen Zurückziehen der Zunge wird das Wasser durch die Adhäsionskräfte mit nach oben gerissen und bildet, ob der Trägheit des Wassers, eine Säule aus. Instinktiv schließt die Katze das Maul und „beißt“ die Wassersäule „ab“, ehe diese wieder in sich zusammenfällt.

Und warum?

Um die Prinzipien der Flüssigkeitsdynamik besser zu verstehen, entwickelten Die Forscher ein mechanisches Zungenmodel, mit dem Sie die Vorgänge rekonstruieren konnten. Mit Hochgeschwindigkeits-Kameras machten Sie Aufnahmen von Cutta Cutta und seinen größeren Artgenossen, verglichen Youtube-Material und konnten einen Zusammenhang zwischen der Körpergröße und der Schleckfrequenz herstellen. Die raue Beschaffenheit der Katzenzunge spielt bei dieser Art zu trinken aber keine Rolle.

Bei aller Untersuchung ließ sich jedoch nicht feststellen, warum Katzen nun ausgerechnet auf diese Weise trinken. Vielleicht bleiben so die Pfoten trockener, möglicherweise hilft es, die empfindlichen Tasthaare nicht zu befeuchten, so die Forscher.

Kurzum: Katzen beherrschen die Gesetze der Hydrodynamik, Hunde eher nicht.

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Ich freue mich immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert und auch erst nach Prüfung freigeben. Vielen Dank!

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

Themenverwandte Artikel:

 
Nach oben bewegen
Nach unten bewegen
 
 

Copyright 2000-2017 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.1065 Seconds (30 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...