Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?
Tiger

Der Tiger - Streifen machen schlank

Durch den unterschiedlichen Lebensraum können auch Unterschiede in der Farbgebung des Fells auftreten, was gleichsam bedeutet, dass die Fellfarbe als Solches Nicht zur Unterarten-Unterscheidung herangezogen werden kann. Die Fellfarbe reicht von reicht von gelb-orange bis zu dunkel-orange, versehen mit der tigrischen, schwarzen Streifenzeichnung. Die Körperunterseite (vom Kinn bis zum Bauch und an den Beininnenseiten) ist auffallend hell bis weiß gefärbt. Tiger haben im Allgemeinen kurzes, dichtes Haar, nur um den Kopf herum erstreckt sich ein mähnenähnliches Band längerer Haare, während Sibirer (temperaturbedingt) am ganzen Körper relativ lange Haare besitzen. Generell ist das Bauchfell länger als das Fell an Beinen und Rücken.

 

Katzen von groß nach klein

Hier findet Ihr eine Zusammenstellung einer Reihe von Wildkatzenarten. Dabei wird auf deren Verhalten, die Lebensweise, das Vorkommen und Phänotyp eingegangen, gleichsam wird in den Steckbriefen auf Besonderheiten der jeweiligen Katzenarten hingewiesen. Weiterführende und allgemeingültige Informationen sind als Link am Ende der angewählten Seiten ausgewiesen oder können direkt über die Navigation aufgerufen werden, sodass die eigentlichen Steckbriefe von Platz- und Übersicht raubenden Informationen freigehalten werden und man sich nicht zu Tode wiederholen muss.

Zu meiner Schande sei angemerkt, dass ich nur einen kleinen Teil der hier ausgewiesenen Steckbriefe in angemessener Ausführlichkeit erstellt habe, sodass ich für die Zukunft Besserung gelobe und den ein oder anderen Steckbrief ergänzen werde.

Kidogos Signatur


Viel Spass also, Kidogo.

Katzen in der Übersicht

  • Löwe

    Der Löwe -
    Der mit der Mähne

    Löwen haben kurze Fellhaare, die je nach Lebensraum gelb-golden bis hin zu dunkelbraun gefärbt sein können und nahezu keine Anzeichen einer Fellzeichnung zeigen. Bei Löwenjungen ist aber zu beobachten, dass sie dunkle Fellflecken aufweisen, welche in den frühen Monaten eine bessere Tarnung...
    » Mehr erfahren
  • Gepard

    Der Gepard -
    Schnellster Rennfleck der Welt

    Geparde haben je nach Lebensraum eine mal hellere, mal dunklere gelb-goldene Fellfärbung, mit der ihnen typischen, schwarzen Fleckenfellzeichnung, wobei die Körperunterseite (vom Kinn bis zum Bauch und an den Beininnenseiten) auffallend hell bis weiß gefärbt ist. Ebenso typisch sind die...
    » Mehr erfahren
  • Jaguar

    Der Jaguar -
    Der im Fliegen jagt

    Jaguare haben kurze, dichte Fellhaare, die in Farbvariationen von gelb-gold bis zu gold-braun auftreten - zu sehen auch in Abhängigkeit zum Lebensraum. Jaguartypisch besitzt das Fell eine Rosettenfellzeichnung, wobei diese größer als die des Leoparden sind und in ihrem inneren dunkler gefärbt...
    » Mehr erfahren
  • Leopard

    Der Leopard -
    Unsichtbarer Baumbewohner

    Durch den unterschiedlichen Lebensraum können auch Unterschiede in der Farbgebung des Fells auftreten, was gleichsam bedeutet, dass die Fellfarbe als Solches Nicht zur Unterarten-Unterscheidung herangezogen werden kann. Die Fellfarbe reicht von ockerfarben/hellbraun bis dunkelbraun, versehen...
    » Mehr erfahren
  • Karakal

    Der Karakal

    Die Fellgrundfarbe des Karakals variiert von rotbraun - bis dunkelgelb. Dies ist in großem Masse vom Lebensraum abhängig, sodass in trockenen Gebieten wesentlich hellere Fellfärbungen zu sehen sind. Die Körperunterseite ist im Allgemeinen etwas heller, Bereiche um Augen (wie alle Nachtjäger)...
    » Mehr erfahren
  • Luchs

    Der Luchs -
    Der Pinselohrige

    Die Fellfarbe des Luchses ist gelb-braun - rot-grau, wobei das Kinn- und Bauchfell creme-weiß ist. Das Fell hat schwarze Flecken. Luchse haben recht langes Fell. An den Ohren haben Luchse ca. 4cm lange "Ohrpinsel", die ihm das typische Aussehen verleihen.
    » Mehr erfahren
  • Ozelot

    Der Ozelot

    Ähnlich dem Nebelparder, variiert die Fellgrundfarbe des Ozelots sehr stark, in Abhängigkeit von Unterart und Lebensraum. Sie reicht dabei von beige, grau bishin zu rötlich braun, wobei Hals und Bauch eine weiße Färbung aufweisen. Der Ozelot besitzt zudem eine recht eigenwillige Fellzeichnung....
    » Mehr erfahren
  • Puma

    Der Puma

    Die Fellfarbe des Pumas reicht von grau-braun bis rot-braun, wobei das Kinn- und Bauchfell creme-weiß ist. In tropischen Regionen sind Pumas rötlich gefärbt, während sie in den wüstenähnlichen Gegenden bräunlich und im Norden silbergrau gefärbt sind. Neugeborene haben allerdings ein...
    » Mehr erfahren
  • Schneeleopard

    Der Schneeleopard

    Die Fellfarbe des Schneeleoparden ist gelb-grau, wobei das Kinn- und Bauchfell creme-weiß ist. Die Fellzeichnung besteht aus schwarzen Rosetten, die denen des Leoparden ähneln. Schneeleoparden haben recht langes Fell (2,5cm), welches am Schwanz sogar noch länger ist. An den Fußballen haben die...
    » Mehr erfahren
  • Serval

    Der Serval

    Der Serval hat eine gelb-braune Fellgrundfarbe, die aber je nach Tier doch variieren kann, unabhängig von Unterart und Region. Die Fellzeichnung der schlanken Katze besteht aus schwarzen Tupfenflecken, welche je nach Tier unterschiedlich ausgeprägt sein kann.
    » Mehr erfahren
  • Nebelparder

    Der Nebelparder

    Die Fellgrundfarbe differiert in Abhängigkeit zu Lebensraum und Unterart, sodass die Fellfarbe von beige bishin zu grau-braun variieren kann. Zudem hat der "Baumtiger", wie der Nebelparder mancherorts genannt wird, große, ringförmige Flecken, die ihn in den Baumkronen zwischen Blättern und...
    » Mehr erfahren
 

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

Themenverwandte Artikel:

 
Nach oben bewegen
Nach unten bewegen
 
 

Copyright 2000-2017 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.0604 Seconds (33 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...