Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?

Pantherplüschtier im Detail

Ähnlich der ersten Runde gibt es auch dieses mal eine detailiertere Beschreibung, die jedoch nicht meinen Gedanken entsprungen ist und somit in sprachlich nicht evaluierter Form an euch weitergereicht wird, was ich persönlich nicht als Nachteil betrachte, denn mancher Satzbau und Ausdruck entbehrt nicht einer gewissen Komik :) Für jene, die nun tatsächliches Interesse daran haben, solch ein Stofftier zu basteln sei erneut darauf hingewiesen, dass man sich hierzu die benötigten Schnittmuster herunter lädt (siehe: unten), da hier auch die detailierte Beschreibung und vor allem die Abbildungen beiliegen, auf die im Text Bezug genommen wird.

Bevor ich euch nun werkeln lasse, möchte ich euch zu einer Art Feedback auffordern, welches ich mir in Form von Pfotos eurer gebastelten Plüschis wünsche, auf das ich diese hier "ausstellen" werde :) Und so werden wir der Dinge harren und uns wünschen, dass all das überhaupt jemanden interessiert. *schmunzelt*

Ab hier übergebe ich das Wort wieder an die Verfasser der Bastelanleitung :)

Viel Spaß und Geschick wünscht Kidogo Gepard.

Vorab:

"Alle 11 Teile des Schnittmusters ausschneiden, dabei der schwarzen Linie folgen. Keine Nahtzugabe! Die Teile "Mund" und Sohle auf den beigefügten Filz legen, ihre Konturen auf dein Filz übertragen und sie dann zuschneiden. Die anderen Teile auf die Rückseite des Imitationspelzes legen, ihre Konturen übertragen (mit Filzstift oder Kreide). Beim gefleckten Panther gibt der Pfeil den Fadenlauf an. Beim schwarzen Panther den Pfeil um 90° im Uhrzeigersinn drehen, sodass der Pfeil z.B. beim Teil "Körper" nach oben weist. Die markierten Teile zuschneiden, sie ausschütteln und mit einem Staubsauger Stoffreste entfernen."

Abbildung 1 und 2:

"Die Nähte (Abnäher) beider Pfoten des Körpers so zunähen, dass die Buchstaben A und D übereinstimmen. Vorderpfoten- und Hinterpfoten-Innenseite in gleicher Weise arbeiten (A auf A, C auf D legen und nähen). Körper und Vorderpfoteninnenseite rechts auf rechts legen, sodass die Buchstaben über einstimmen (Abb. 1) Von C bis A und von O bis B nähen wie in Abb. 1, sodass zwischen A und O eine Öffnung bleibt, in die später die Sohle eingenäht wird. Dann die Hinterpfoteninnenseite auf die Hinterpfote des Körpers legen, rechts auf rechts. (Abb. 2)"

Abbildung 3:

"Von F bis E nähen, von H über G, K bis J, sodass zwischen E und H wieder eine Öffnung entsteht, in die später die Sohle eingenäht wird. Nun die Hinterpfoteninnenseite entsprechend der Nahtlinie J - L an den Körper nähen. Dies ist relativ schwierig, aber es ist erforderlich, um dem Panther auf diese Weise eine schöne (gute) Haltung zu geben. (Abb. 3)"

Abbildung 4 und 5:

"Ein Filzsohlenteil in die Öffnung der Vorderpfote nähen, sodass die Buchstaben A und O übereinstimmen. Mit der Hinterpfote in gleicher Weise verfahren, sodass die Buchstaben E - E übereinstimmen sowie der Buchstabe H der Hinterpfote mit Buchstabe A / D der Sohle. Die andere Körperhälfte in gleicher Weise arbeiten. Das Brustteil an das bereits teilweise bearbeitete Körperteil nähen, rechts auf rechts, von C über B, L und F bis M. (Abb. 4) Mit der anderen Körperhälfte in gleicher Weise verfahren. Nun den Rücken des Körpers zunähen, von P bis N. (Abb. 5)"

Abbildung 6:

"Den Schwanz in der Länge falten, rechts auf rechts, sodass die Buchstaben M übereinstimmen und ihn seitlich zunähen. Den Schwanz auskehren und ihn dann durch die Öffnung M - M in den Körper stecken, um ihn von M über N bis M an den Körper zu nähen. (Abb. 6)"

Abbildung 7,8 und 9:

"Ein Ohrteil bei V falten, rechts auf rechts und von U bis V rund um das Ohr nähen, dann das Ohr auskehren. Mit dem anderen Ohr in gleicher Weise verfahren. Das Stirn-Hinterkopf-Teil und den Mund (Nase) so aufeinander legen, dass die Buchstaben R übereinstimmen. Dann von A bis R nähen. (Abb. 7) Die Kehle an den Mund (Nase) nähen, von R bis R wie angegeben in Abb. 8. Dann das Ohr so in den dafür vorgesehenen Schlitz in der Wange nähen, das die Buchstaben U von Ohr und Wange einander entsprechen (Abb. 9) und ein Teil des Ohres noch über die Wange hinausragt."

Abbildung 10:

Das bereits zusammengenähte Kehle-Stirn-Hinterkopfteil an die Wange nähen, rechts auf rechts, sodass die Buchstaben übereinstimmen, dabei gleichzeitig das noch hinausragende Ohrteil mitnähen, sodass die Buchstaben V übereinstimmen. (Abb. 10)"

Abbildung 11:

"Den Kopf wenden (auskehren) und ihn so durch die Halsöffnung in den, Körper stecken, dass die Buchstaben P von Kopf und Körper übereinstimmen, dann an beiden Seiten von P bis S nähen. Die Kehle zum Auskehren und Ausstopfen offen lassen. Augen und Schnurrhaare am Kopf befestigen, den Panther stopfen und die Füllöffnung zunähen."

Und was würden unsere holländischen Kollegen am Ende des Leidensweges sagen? Hierzu zitiere ich den Schlusspart des niederländischen Beschreibungsbogens: Ziehier de Panter is klaar! Und mehr kann ich dazu denn auch nicht mehr sagen, sodass ich jene beglückwünschen möchte, die nun solch ein Getier ihr Eigen nennen.

Und seien sie auch das nächste mal wieder dabei, wenn Kidogo zu einer neuen Bastelstunde aufruft, denn dann zeigt euch der Gepard, wie man sich aus handelsüblichen Mehrwegflaschen ein amazonas-taugliches Floß baut...

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Ich freue mich immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert und auch erst nach Prüfung freigeben. Vielen Dank!

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

 
 

Copyright 2000-2018 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.032 Seconds (25 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...