Seite zu groß?
 Der Gepard hat gemeint, diese Seite sei zu groß, um noch sinnvoll auf einem Endgerät dieser Größe dargestellt zu werden. Und nun?

Kidogo, Der Gepard im Interview

Also wie eben schon angekündigt, sind hier mal eine Reihe an Fragen zusammengefasst, die mir im Verlauf meiner Reise in den Weiten des WWW gestellt wurden und mit ein bisschen Wohlwollen gibt es so das ein oder andere über mich zu erfahren, sodann es interessiert.

1. Ihr backt einen Käse-/Quarkkuchen. Mit Rosinen und ohne?

Danke, dass bis auf wenige Ausnahmen zu mir gehalten wurde. Kampf den Rosinen. ich meine, gibt es ekligeres Zeug, als Rosinen? Schon der Gedanke lässt mich schaudern. Welchen Sinn sollte es auch machen, wissentlich bis zur Unkenntlichkeit vertrocknete und unansehnliche Weintrauben zu essen? Warum konnte man die schöne, saftige, süße Weintraube nicht essen, als sie noch knackig war und tatsächlich schmeckte? ähnliches Schicksal teilen auch getrocknete Pflaumen. Das bringt uns auch irgendwie zu den „Mon Cheries“. *sich angewidert schüttel* Ich höre lieber auf, weil ich ohnehin nie verstehen werde, wie das schmecken soll.

2. Man gibt euch die unwiderrufliche Möglichkeit als Tier zu leben, würdet ihr es tun? Würdet ihr auch euer menschliches Bewusstsein aufgeben?

Hmmm... die Frage klingt einfach? Aber woher soll man denn tatsächlich wissen, wie die eigene Reaktion bei einer derartig extremen Situation ausfallen würde? Sollte je einer zu mir kommen, würde mir das Tiersein zum Geschenk machen wollen, so hoffe ich, dass ich nicht erst darüber nachdenke, ich hoffe, ich habe den Mut alles und jeden zurückzulassen, hoffe, ich habe den nötigen Egoismus, um zu sein, was ich bin - Gepard. Allerdings würde ich dann wohl auch mein menschliches Bewusstsein geben, meine Erinnerungen, denn als Gepard habe ich nicht mehr die Möglichkeit, mit meinen Freunden zu sprechen und all das, was dazu gehört. Es würde bedeuten, ich würde sie vermissen, obwohl sie da sind. Wer weiß, vielleicht suche ich mit dem menschlichen Bewusstsein nach Möglichkeiten, kreativ tätig zu sein und muss dann meiner Pfötchen wegen kapitulieren - ich wäre dann vielleicht unglücklich. Also wenn Gepard, dann ohne menschliches Bewusstsein.

3. Ihr habt die Wahl zwischen brauner Vollmilchschokolade oder weißer Luftschokolade. welche darf es sein?

Natürlich weiße Luftschokolade, denn die schmeckt so herrlich unschuldig, so unverdorben, frei von Erdnüssen, frei von Nugat, frei von Rosinen, einfach nur süß und lecker - ohne Schnörkel.

4. Wann gehst du ins Bett?

Ich gehe ins Bett, wenn ich müde bin, wenn ich da nicht allein drinnen liegen werde, wenn ich Schmerzen habe oder aber es soziale Verpflichtungen von mir verlangen.

5. Sonnenaufgang oder Untergang?

Sonnenuntergang. Der Himmel färbt sich orange, manches Mal sogar rot, das grelle Licht weicht einer sanften Färbung, fast so, wie in einem Hollywood-Film, der konsequent mit einem Farbfilter gedreht wird und so in sanftem Gelb/Braun erscheint. Dann sieht die Welt soviel besser aus, ein wenig unwirklich und friedlich. Jedoch nur für 30 Minuten.

6. Was sammelst du?

Jede Form von Katzendevotionalien. Hat es Streifen, bete ich es an, hat es Flecken, knie ich nieder, hat es feine Züge, werfe ich mich zu Pfoten, erhebe sie zu meinen persönlichen Gottheiten.

7. Wie schätzt du dich selbst ein?

Der Kidogo ist inkonsequent, unentschlossen, hedonistisch, im Grundsatz ein Altruist, seltsam in nicht durchweg schlechter Hinsicht, hat positive Wirkung auf andere (die er aber selbst nicht erklären oder beeinflussen kann), ist sich seiner selbst nicht bewusst, grundsätzlich unzufrieden, schüchtern und trotz allem doch irgendwie charismatisch.

8. Was ist dein erster Gedanke morgens beim Aufwachen?

Ich denke da weniger. Vielmehr schaue ich einmal ringsum umher, sammle alle Plüschies ein, welche die Nacht nun doch nicht unter meiner warmen Bettdecke verbringen konnten, da ich sie vermutlich versehentlich heraus stupste, entschuldige mich in Gedanken dafür und knuddele sie fünf Minuten intensiv.

09. Dein Lieblingswetter?

Sonne mit kleinen, weißen Wattewölkchen. Sonne mit kleinen, transparenten Wölkchen. Sonne mit Streifenwölkchen. Einfach nur Sonne und alles konsequent bei 26 °C.

10. Kannst du bei Vollmond schlafen?

Ja, nicht besser und nicht schlechter als sonst auch. Entgegen allen Behauptungen bin es nicht ich, der nachts auf dem Dach herum hüpft und den Mond anheult. Das muss mein Nachbar sein, das lykanthrope Viech das.

11. Wie lange brauchst du am Morgen vor dem Spiegel?

Kaum 2 Minuten, denn ohne massive chirurgische Eingriffe bleibt auch ein zeitlicher Mehraufwand vor dem Spiegel ergebnislos.

Weitere Informationen

 

Verwandte Themen

Das könnte Dich interessieren:

 

Themenverwandte Artikel:

 
Nach oben bewegen
Nach unten bewegen
 

Copyright 2000-2018 - Kidogo Gepard

This page uses valid CSSExterner Verweis in a XHTML 1.0 StrictExterner Verweis document type.
Page generation time: 0.0283 Seconds (22 Queries)

 
 

Die Datenbank wird durchsucht...

Die Datenbank wird durchsucht...